Home
Für Kinder
Für Erwachsene
Programme
Öffentliche Auftritte
Ich über mich
Kontakt/ Impressum
Datenschutzerklärung


"Cafe Oriental" in Ánathas Studio für orientalischen Tanz in Frankfurt im November 2015

Von wilden Weibern und manierlichen Mädchen - Internationale Frauenmärchen

In den Märchen der Welt begegnen uns unzählige Frauengestalten. Junge Mädchen auf ihrem Weg ins Erwachsenwerden und auf der Suche nach ihrem Glück. Frauen, die bereit sind, neue, ungewöhnliche Wege zu gehen oder die lernen, andere übers Ohr zu hauen. Weise, alte Frauen, die den Guten mit ihrem Rat weiterhelfen, die Bösen jedoch bestrafen. Frauen, die sich mit den typischen Rollenbildern arrangieren, und Frauen, die sich aus diesen Rollenbildern befreien.

Ihnen allen ist dieser Erzählabend gewidmet. So vielfältig wie die Frauengestalten sind, so vielfältig sind auch die Märchen, in denen sie vorkommen: Märchen zum Nachdenken und Märchen zum Lachen, spannende Ereignisse und traumhafte Erlebnisse.

Die Märchenerzählerin Petra Hofmann möchte Sie mitnehmen auf eine wundersame Reise. Lassen Sie sich verzaubern von orientalischen und russischen Märchen, von Märchen der Kelten und der Roma und natürlich auch von den Märchen der Brüder Grimm.



Foto: Christian Weise, bei der Erzählveranstaltung "Märchen von Gott und der Welt" im September 2011 in der evangelischen Kirche in Aarbergen-Michelbach

„In den alten Zeiten, als Gott noch selbst auf Erden wandelte, …“ - Märchen von Gott und der Welt

  „In den alten Zeiten, als Gott noch selbst auf Erden wandelte, …“ so könnten all die Märchen anfangen, die die Märchenerzählerin Petra Hofmann für diesen Erzählnachmittag ausgewählt hat. Die Märchen berichten von Christus, von Maria, von Petrus, von den Erzengeln, von Gott selbst und auch der Teufel ist nicht weit.

Wie gelangt man in den Himmel und warum muss man ihn wieder verlassen? Was geschieht, wenn man einen der Himmlischen zum Gevatter nimmt? Was geschah im Stall von Bethlehem, wovon die Bibel nicht berichtet? Davon erzählen die amüsanten und anrührenden, die frechen und nachdenklichen Märchen.

Lassen Sie sich verzaubern und vielleicht entdecken Sie ja beim Zuhören ein kleines Stück Himmel für sich.



Nie liegen Angst und Mut, Verzweiflung und Findigkeit näher zusammen als in der Nacht und in der Dunkelheit. Davon berichten die Märchen,die die Erzählerin Petra Hofmann an diesem Nachmittag erzählt - in (fast) völliger Dunkelheit. Nur die Worte der Geschichten füllen den Raum. Doch so wie auch in den meisten Märchen am Ende das Gute siegt, führt der Weg der Geschichten am Ende wieder ins Licht zurück - und eine kleine Kerze kann die Dunkelheit vertreiben.


Bild aufgenommen von Lin Kölbl bei den Laufer Märchentagen 2015 bei der Erzählveranstaltung "Kalif Storch" in der Moschee in der Glockengießerstraße.